Digital Evolution: Bechtle Competence Days und darüber hinaus.

Groß sind heute die Erwartungen: Digitalisierung – in aller Munde. Transformation – unübersehbar. Während das eine Unternehmen noch plant, setzt das andere schon tatkräftig um. Unverzichtbar für alle: ein fundiertes Verständnis der informationstechnischen Möglichkeiten und der bereits verfügbaren Lösungen. Genau der richtige Platz für ein Wissensupgrade waren auch 2018 die Bechtle Competence Days.

 

Groß war die Nachfrage bei der 14. Auflage der Bechtle IT-Messe am Konzernsitz in Neckarsulm. 3.120 Teilnehmer besuchten die Veranstaltung am 11. und 12. April und sorgten damit für einen neuen Rekord am Bechtle Platz 1. Neben der erstmals übertroffenen Marke von 3.000 Besuchern stachen vor allem die über 90 Vorträge von Experten aus der gesamten Bechtle Gruppe hervor. Nie war die Themenauswahl für die Kunden breiter gefächert – übersichtlich geordnet in die Lösungsbereiche Business Applications, Modern Workplace, Datacenter, Networking und Security. Hinzu kamen Trendthemen wie Künstliche Intelligenz und professioneller 3D-Druck sowie – auch das eine Premiere – ein spezielles Programm eigens für die Belange öffentlicher Auftraggeber.

Dass es bei der digitalen Evolution nicht nur um technologischen Wandel geht, sondern eng verbunden damit auch um Denkweisen, Prozesse, Verfahren und Systeme, verdeutlichte unter anderem der Vortrag von Bechtle CIO Harald Weickert über den „Weg vom Legacy Datacenter in die hybride Welt“. Anschaulich skizziert anhand des Wandels der digitalen Infrastruktur und der Arbeitsweisen von Bechtle selbst. Denn auch für die IT-Branche gilt: Wer sich nicht bewegt, der bewegt nichts.

comptencedays

Hautnahe Einblicke in Technologien mit großem Potenzial boten die Live-Demos der Bechtle Spezialisten Modus Consult, HCV Data sowie des Competence Centers für Deep Learning, High-Performance- und Grid-Computing. Im Ausstellungsbereich lernten Besucher anhand von Datenbrillen wie Microsoft HoloLens im Zusammenspiel mit leistungsfähiger Software Einsatzmöglichkeiten der virtuellen Realität im Business kennen. Ob Vertriebsgespräch, Produktentwicklung, Fertigung, Training oder Service: Mit buchstäblich neuen Sichtweisen lassen sich schon heute zahlreiche Prozesse optimieren oder gänzlich neu gestalten.

Digitale Evolution zum Anfassen boten darüber hinaus die präsentierten Hyper-Converged-Infrastructure-Lösungen der Herstellerpartner von Bechtle. Netzwerk, Server und Storage vereint in kompaktesten Bauformen, dazu ausgestattet mit stark vereinfachtem Management – nie war Komplexitätsreduktion in der IT greifbarer. Sehr konkret informierten zudem die Bechtle Cloud-Experten über die Entwicklung von hybriden Szenarien, die solide aufgebaut und sicher ausgebaut den IT-Horizont noch weiter aufspannen. Anschaulichkeit wurde auch bei den Bechtle Spezialisten für Schul-IT großgeschrieben: Mit Stift und (elektronischem) Schwamm ausgerüstet, verwandelten sie am Whiteboard den Ausstellungsraum ganz leicht in einen zukunftsstarken Klassenraum. Digitale Reifeprüfung: bestanden.

Fazit: Mit einem umfassenden Vortragsprogramm und dem Dialogangebot zahlreicher Experten der Bechtle Gruppe standen die Competence Days auch in diesem Jahr für verlässliche Orientierung in strategischer und technischer Hinsicht. Darüber hinaus unterstrich die starke Kundenresonanz die unvermindert hohe Bedeutung des persönlichen Austauschs für die Weiterentwicklung von IT- und Geschäftsmodellen.

Ansprechpartner.

Bechtle update Redaktion
update@bechtle.com

Bechtle ist Jabras Marketing Partner of the Year 2017.
WEITERLESEN

Gemeinsam statt gegeneinander agieren – „Blackout"-Autor Marc Elsberg im Interview.
WEITERLESEN

Angesagt. Angehört. Angesehen.
WEITERLESEN

Wenn Maschinenhirne denken – künstliche Intelligenz visualisiert.
WEITERLESEN