Die ganze Bechtle Welt auf einen Klick – der neue digitale Marktplatz bechtle.com.

What’s next? Diese Frage treibt uns in Zeiten der Digitalisierung alle gleichermaßen um. Die digitale Transformation von altbekannten Geschäftsmodellen, die Veränderung von starren Wertschöpfungsketten zu dynamischen Netzwerken – gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern haben wir die Zukunft im Blick und gestalten die Digitalisierung aktiv mit. Wir wollen ihre Chancen nutzbar machen und selbst nutzen. Deshalb ist ein Schritt unserer Digitalisierungsstrategie, eine Plattform zu etablieren, die erstmals das gesamte Bechtle Portfolio digital abbildet und per Klick verfügbar macht.

IMG_Norbert_LukicMit diesem Ziel ging im Sommer 2016 mit mehr als hundert Mitarbeitern eines unserer größten internen Vorhaben an den Start: das Projekt NEXT. In seinem Fokus steht, Shop-Angebote, Lösungen, Services sowie Unternehmensinformationen miteinander zu verknüpfen und über zeitgemäße, kundenorientierte Vertriebskanäle zu kommunizieren.

Das dickste Brett, das es im Projekt zu bohren galt, war die Einrichtung der IT-Architektur. Sie ist ein komplexes Zusammenspiel mehrerer Systeme: Eine SAP Hybris-Plattform, die für die Ansprüche von Bechtle weiterentwickelt wurde, bildet das Fundament für den Shop. Das Content-Management-System Magnolia des gleichnamigen Herstellers ermöglicht eine schnelle Aufbereitung und Integration von Corporate- und Marketing-Content. Verbunden mit einer übergeordneten Suche sowie eigens entwickelten Microservices wurde eine zukunftsstarke Architektur etabliert, die seit Oktober 2017 das Fundament der bechtle.com bildet, um hochflexibel auf Marktveränderungen reagieren zu können. Doch das ist nur der Anfang.

Die neue Webpräsenz wird in mehreren Phasen sukzessive ausgebaut. Das erste Release führte den Shop mit den Lösungsangeboten und Unternehmensinhalten zusammen. Bezahlen geht seitdem auch mit PayPal oder Kreditkarte. Eine Kommunikationsbox auf jeder Seite schafft mehr Kundennähe, was sich bereits in steigenden Besucherzahlen widerspiegelt. Mit ihrer veränderten Navigationsstruktur haben sich zudem die Verantwortlichkeiten für die Plattform verändert. Vertreter aus den Bereichen IT-E-Commerce und aus dem Systemhausgeschäft arbeiten gemeinsam mit den Zentraleinheiten service- und rollenorientiert zusammen – und sind so gleichzeitig Sponsoren und Botschafter der digitalen Transformation bei Bechtle.

header_next_large

Die kommenden Releases bringen noch größere Neuerungen. Ein wesentlicher Mehrwert für Kunden und Interessenten wird die Einbindung künstlicher Intelligenz in Form einer sogenannten Recommendation Engine sein, die dem Nutzer interessenspezifische Inhalte empfiehlt. Zudem werden die kundenindividuellen bios®-Shops, die ein maßgeschneidertes Besuchserlebnis bieten, auf die neue Plattform migriert.

Anfang Februar 2018 ging der neue Marktplatz mit den Ländern Niederlande und Polen international live. Weitere Länder folgen, bis bechtle.com in den 14 Ländern mit Bechtle Standorten verfügbar sein wird – persönlich und digital. Dabei immer mit dem Ziel im Blick, Bechtle zu Europas größtem IT-Lösungsanbieter zu entwickeln.

Ansprechpartner.

Benjamin Morgenstern, Bereichsleitung Business Account Management,
Bechtle AG Neckarsulm
benjamin.morgenstern@bechtle.com

Cisco Webex Teams ergänzt das Bechtle Multi-Cloud-Portfolio.
WEITERLESEN

AGB, Cybercrime, Datenschutz – über Vertrauen im Internet.
WEITERLESEN

Wie Sie die DSGVO strukturiert umsetzen – Praxisbeispiel Bechtle.
WEITERLESEN

Cybercrime trifft jeden – Milad Aslaner, Spezialist für Cyber Defense bei Microsoft, im Video-Interview.
WEITERLESEN